Schlagwörter

mod_vvisit_counterHeute55
mod_vvisit_counterGestern120
mod_vvisit_counterDiese Woche837
mod_vvisit_counterDieser Monat2677
mod_vvisit_counterAlle Tage1639622

Start Geschichte
Vereins Chronik - Seite 5 Drucken E-Mail

1992
Bei einem Freizeitreiterwettkampf -voriges Jahr in Filsum- am 7. Febr. bei uns. Gewinner ist diesmal Filsum.
Es wird der Bau einer weiteren Halle erwogen. Ein Finanzierungsplan ist schon an den Kreissportbund ergangen.
Das Mannschafts- Dressur- Turnier läuft bei uns am 23. Febr. wieder auf Bezirksebene. Rund 30 Mannschaften gehen
an den Start. Es werden wieder gute Kür- Dressuren geboten. Um die ersten beiden Plätze gibt es Diskrepanzen
wegen eines zweimal eingesetzten Pferdes. Der RuF Leer besetzt daraufhin doch den l. Platz. Filsum folgt und
Platz 3 und 4 belegen so die beiden Mannschaften von Tammingaburg. Am 7/ 8. März findet das
Nachwuchspferde- Turnier statt, wie in den vergangenen Jahren. Pferdesportler aus dem gesamten Weser- Ems Gebiet
haben ihr Kommen angesagt. 160 Pferde aus 55 Vereinen sind angemeldet. Auch aus dem Verkaufsstall von
Paul Schockemöhle sind Pferde nach Tammingaburg gekommen. Gegen die starke Konkurrenz kann sich Hanno Freerksen
auf "Das is er" von dem Hengst "Dynamo" und einer II -Mutter- in einer Abteilung der Springpferdeprüfung Kl. A mit einer
Wertnote von 7,3 durchsetzen. Sandra Müller/ Halingermarsch holt sich mit "Lucky Joker" den Sieg in der
Springpferdeprüfung der Kl. A und den ersten Platz in der Spezialspringpferdeprüfung der Kl. L Erstmalig sind am
Sonnabend Dressuren der Kl. A und L aufgenommen worden. Hier sind nur ostfriesische Reiter zugelassen. In der A- Dressur
setzt sich Jutta Lindena / Leer auf "Glöckner" durch und in der L- Dressur Nicole Liska auf "Brillant".
In der JHV wird weiterhin der Geschäftsführer in seinem Amt durch Wiederwahl bestätigt. Zum Pressewart ist Gerd Süthoff
einst, gewählt, ebenso Fred Grahn zum Reitsportwart mit 4 Enthaltungen. Zur neuen Jugendwartin waren in der
Jugendversammlung nun bestätigt. Im Bereich über die vergangenen Turniere ist hervorzuheben: Hanno Freerksen
als Weser- Ems-Meister im Springen der Jungen Reiter, sowie die Bezirksmeister im Mannschaftsspringen mit
Susanne Kromminga, Frauke Faß, Janine Spin und Fred Grahn. Andrea Hapig wurde Kreismeister in der L- Dressur,
Kreismeister in der Pony- Dressur Britta Sanders. Mit 1 Gegenstimme wird der Beitragssatz um 0,50 DM auf 6,00 DM für
Erwachsene erhöht. Jugendliche jetzt 4,00 DM, Familien auf 16,00 DM. Einen Dank bekommen für ihre geleistete
Arbeit Martina Rolfs, Ulrich Philipps, Michael Heinen und Rieken, sie gaben ihre Ämter ab. Gut besucht ist ein
Nachwuchs- Turnier am 11. April bei uns, das speziell Wettbewerbe für Reiter der Leistungsklassen 0 und 6 anbietet.
Die Starter kommen in erster Linie aus dem Landkreis Leer. Im Ponyreiter- Wettbewerb hat in der 2. Abt. Sandra Tiemann
auf "Sally" / Tammingaburg einen 1. Platz. Von den insgesamt 7 Abteilungen sind weitere 4 Reiterinnen von uns auf
einem l. Platz. Im Reiterwettbewerb ist in der l. Abt. Stefanie Steinel/ Tammingaburg auf "Amaretta" auf Platz l.
In der Mannschaftsspringprüfung belegt Tammingaburg einen 3. Platz. Die Null- Runde sieht Annelen Bartje/ Tammingaburg
auf "Avig" auf dem 1. Platz und Miriam Borggräfe auf "Hassan" an 2. Stelle. Im E- Springen erringt Rudolf Boekhoff einen 2. Platz.
Der Platz zum Voltigieren vor der alten Halle und der Dressurplatz werden in Arbeitsdiensten hergerichtet.
Michael Börner wird zum Dressurunterricht hinzugezogen, ebenso Reitlehrer Kruse zu Reitstunden. Das Pferd "Rexona" bekam
ein Fohlen. Dieses wird am 19. Juni bei uns versteigert und geht an einen Bieter aus Bielefeld. Das Zeltlager in Holtermoor am
Rhaudermeer bei Heinrich Gosch findet bei Kindern und Jugendlichen wieder viel Anklang unter der Leitung von Ingrid Baumann,
Henk Freerksen und Heike Biermann. Ein guter Koch war Gerd Süthoff. (26. bis 28. Juli) Am 5. Sept. steht unsere Halle mal wieder
Kopf bei der 3. Ossi- Bullen- Fete. Sie zieht viele Schaulustige an, die alle beim Bullenreiten dabei sein wollen.
Bei Diskomusik und Tanz und genügend Getränken zieht sie sich bis in den frühen Morgen hin. bei den Beziksmeisterschaften
im August holte sich Holger Willms/ Tammingaburg die Goldmedaille in der Vielseitigkeit der Junioren auf "Gino".
Unter der Regie von Claudia Duis wird erstmals bei uns ein Voltigierturnier durchgeführt. Das Voltigieren soll auf diese Weise noch
mehr bekannt werden. 16 Voltigiergruppen und fast 10 Einzelvoltigierer sind am Start. Beim Gruppenvoltigieren im Schritt
liegen 2 Mannschaften von uns an 1. und 2. Stelle mit dem Pferd "Grand Piceur". Im Einzelvoltigieren siegen die Voltigierer
von Timmel. In der 3. Prüfung einem Gruppenvoltigieren mit Pflicht im Galopp und der Kür im Schritt ,man kann voltigiersportliche
"Delikatessen" verfolgen- siegt der RuF Timmel vor Hesel und Tammingaburg. Am 28. Oktober findet zum dritten Mal bei uns der
Schulreiterwettbewerb statt, der dann die erfolgreichsten Mannschaften nach Oldenburg ins Finale schickt. Auf dem Tag des
"Jumping- Day am 15. November" auf Weser- Ems- Ebene in Tammingaburg ist ein so genanntes Wahlspringen ausgeschrieben.
10 Hindernisse können bei einem M/ A Springen ausgewählt werden. Der Teilnehmer kann sich seinen Parcours selber aussuchen.
Die Bewertung erfolgt wie bei vorgeschriebenen Hindernisbahnen nach Zeit und Fehlern Gerd Demme aus Helle verlangt hier
von den Teilnehmern ihr ganzes Leitungsvermögen. In diesem Wettbewerb siegt Andreas Bruns / Hesel auf "Glen B".
Im Stafettenspringen Kl. L sind Hanno Freerksen auf "Peggy Sue" und Heino Voßkamp/ Overledingerland auf "Don Camillo" auf
dem ersten Platz. Die Springprüfung in der Kl. A siegt Rudolf Boekhoff auf "First" an erster Steller. Den Jumping- Dav- Cup gewinnt
Heino Voßkamp/ Overledingerland durch einen Sieg im L-Springen und durch seinen 3. Platz im M- Springen. Ein Aalessen findet
am 24. November im Clubraum statt. Das "Kleine Hufeisen- Voltigieren" legen unter Anleitung von Ingrid Baumann, Britta Sanders,
Frauke Stoffregen im sportlichen Teil und Claudia Duis, der Abteilungsleiterin, mit der Vorbereitung im theoretischen Teil mit Fragen
zur Pflege und zum Voltigieren, 20 Kinder bei dem Prüfer Frerich de Riese am 16. Dezember ab. Unsere "Pferdeweihnacht" bei
Lichter- und Tannenschmuck findet am 20. Dez. statt. Pferde und Ponies werden in die Halle geführt, bekommen Brot und Möhren
vom Weihnachtsmann, Kinder sagen Verse auf, eine Weihnachtsgeschichte wird gelesen, es wird auch zum Schluß steht für alle
ein Naschbeutel bereit, im Clubraum gibt es Kakao.

1991
In der Jugendversammlung am 16. Febr. werden die Jugendwartin und ihre Stellvertreterin wieder gewählt. Am 17. und
25. Febr. Abnahme des Reiterpasses, des kleinen und großen Reitabzeichens in Bronze und des Silbernen Reitabzeichens.
Seit 15. Jan. hat jetzt nach langjähriger Aushilfe von Mitgliedern und bereitwilligen Eltern-Frau Sylvia Djaman den Ausschank und
die Theke im Clubraum übernommen. Sie bietet außer Tee, Kaffee und Kuchen auch sonstige Getränke an, abends auch
Kurzgebratenes. Das Mannschafts- Dressur- Turnier des Bezirksverbandes Ostfriesland ist für den 24. Febr. ausgeschrieben.
Es findet wieder in der Halle von Tammingaburg statt. In der Kür- Dressur nach Musik gewinnt schließlich die RSG Heisfelde mit
51,1 Punkten vor dem RuF Leer in einer starken Konkurrenz mit Wertnoten von 8,3 bis 8,7. Ein abermaliges Nachwuchspferde
und Material- Turnier ist am 3. März bei uns angekündigt. Mehrere hundert Zuschauer verfolgen das Turnier in dem neben den
zahlreichen gemeldeten Reitern auf Landesebene- diesmal in der Eignungsprüfung für Reitpferde in der 1. Abt.
Theda Busemann/ Leer mit "Faro" auf dem 1. Platz und mit "Winston" auf dem 2. Platz liegt, Rang 3 belegt Uta Lindena mit
"Hellowmas", ihre Teamgefahrtin. Die Spezial Springpferdeprüfung in der Kl. L/ B gewinnt Martina Eitner/ Overledingerland auf
"Taragona". Am 8. März findet unsere JHV statt. Wir gedenken hier zunächst des Todes von Edo Gosch, der Mitbegründer und
Vereinskamerad war, und dem Verein mit Rat und Tat zur Seite stand. In allen Angelegenheiten war er zur Hilfe bereit,
munterte auf, reparierte defekte Leitungen, verpasste Pferden neue Hufe und verkaufte auch mit die letzten "Tammingaburger".
Wir werden ihn noch lange vermissen und seiner gedenken. In der diesjährigen Wahl des Vorstandes bleibt durch einstimmige
Wiederwahl alles beim Alten. Fred Grahn lädt die siegreiche Mannschaft unseres Vereines für ihre Einsätze auf Turnieren zu einem
Essen am 29. März ein. Neben Heike Biermann, die den Schulbetrieb leitet, gaben und geben Jan Spin, Fred Grahn und Klaus Gosch
kostenlos Unterricht im Springen. Das Voltigieren leitet in bewährter Weise Claudia Duis. Ihr zur Seite stehen Frauke Stoffregen,
Andrea Hapig und Britta Sanders. Für 17/ 16 und 15 jährige Mitgliedschaft werden Mitglieder mit einer Urkunde bedacht.
Schließlich überreicht Peter Willms im Auftrag der Springreiter mit Worten des Dankes für das kostenlose Training an Klaus Gosch
eine Schlachtplatte, die von unserem Reiterfreund Reinhold Decker zusammengestellt wurde. Unser Winterabschlussreiten am
17. März gibt einen Überblick von der Arbeit mit Pferden und Ponies in der Wintersaison bei Reit- und Voltigiervorführungen.
Das Tammingaburger Frühjahrs- Hallenturnier am 13./ 14. April, ein Dressur- und Springturnier der Kat. B und C und einem
Jugendreiterwettbewerb, beschert uns im Mannschafts- Stafettenspringen der Kl. A einen 2. Platz mit unserer Mannschaft und
den Reiter/ innen Conny Djaman, Rudolf Boekhoff, Elke Neehus und Birgit Kothmann. Im Stilspringen der Kl. E ist
Rudolf Boekhoff/ Tammingaburg auf "First" an 3. Steller. In weiteren Stilpringprüfung Kl. E ist Conny Djaman/ Tammingaburg
auf "Picasso" an 1. Stelle. Britta Sanders/ Tammingaburg liegt in der Dressur Kl. A mit "Can" auf Platz 3.
Im E-Mannschaftsspringen gewinnt unsere Mannschaft den 1. Platz. Die Freizeitreiter überlegen, ob nicht nur Ausritte Sonntags
sein sollten, sondern auch mal ein Wochenende dazu angedacht werden könnte. Nur, es fehlt an Hängern zur Beförderung der
Pferde! Im Sommer heiratet Johann Decker, von dem hier schon öfter als erfolgreicher Reiter unseres Vereins berichtet wurde.
In den Sommerferien sind Lehrgänge für Anfänger vom 22. Juli bis 26. Juli und für Fortgeschrittene vom 29. Juli bis
2. August vorgesehen. Das Zeltlager am 9./ 10. und 11. August wird unter der bewährten Durchführung von
Martina Büß (jetzt: Rolfs) bei Heinrich Gosch mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen wieder zu einem Spaß für alle.
Die Ossi- Bullen- Fete am 7. Sept. zieht viele Gaste an, es wird bis in den frühen Morgen getanzt. Wir konnten Hanno Freerksen
für das Geben von Springstunden bei uns gewinnen. Eine Helferfete bei Uli Saathoff am 25. Okt. sieht dort eine lustige Runde
beisammen. Im Schulreiterwettbewerb bei uns im Oktober, der in diesem Jahr eine Änderung bekommt in Mannschaften
für Pferde und solche in Ponies, sowie in Ponyspiele Sonja Hemken, Britta Sanders und Kathrin Bußmann, sie qualifizieren sich
für die Endrunde in Oldenburg und gewinnen auch dort. Auf dem "Jumping- Day" ist in Tammingaburg wieder die Reitelite aus
ganz Ostfriesland vertreten. Der Gewinner des Jumping- Cups ist diesmal Fred Grahn mit "Wieso" von unserem Verein.
Den Freizeitreiter- Tag am 8. Dez. verbinden wir mit einer "Western- Show", begehen wir erstmalig auf Wunsch der vielen
Freizeitreiter bei uns, angeregt auch von Frau Waltraut Buttchereit, die ein Westernpferd bei uns stehen hat.
Durch sie konnten wir die "Lucky Horse Ranch" aus Warendorf nach hier einladen. Bettina Kreyenfeld moderierte und erklärte
Reitweise- und stil ihrer Reiter auf den mitgebrachten Pferden, die geschickt über, unter und durch aufgestellte Hindernisse
ihren Weg fanden. Albert Smidt aus Bingum führte seine Westernpferde vor, Petra Boom demonstrierte den spanischen
Reitstil und schließlich durfte man noch auf Tammingaburger Ponies reiten. Mit Brot und Äpfeln werden unsere Pferde wieder
bei der "Pferde- Weihnacht" am 15. Dez. bedacht. Die Kinder bekommen Kakao und Naschbeutel. Wir holen auch unseren
Ehrenvorsitzenden Gustav Aßmann dazu. Er spricht einige Worte zu uns, bedankt sich und wünscht dem Verein weiter alles Gute.

1990
Das „Kleine Hufeisen" wird für 40 Beteiligte am 5. Jan abgenommen. Am 27. Jan. ist die Prüfung für das Reitabzeichen:
Reiterpass 4, Jugendreitabzeichen in Bronze 5, Reitabzeichen für Erwachsene in Bronze 5, l Reitabzeichen in Silber für
Prierre Duschinger. Inzwischen hat sich Monika Block wieder von uns verabschiedet. Elisabeth Spin hilft nun im Reitunterricht aus
wir können Frau Dr. Blum Durch einen Zeitvertrag bis Juni bekommen. Bei einer Qualifikation im Jugendvergleichswettkampf in
Bunderhee zeichnen sich u. a. Andrea Hapig, Holger Willms und Rudolf Boekhoff von unserem Verein aus. Im Entscheid in der
Krummhörn/ Eilsum qualifizieren sich für den Landesjugendentscheid schließlich 10 Reiter/ innen, darunter sind Andrea Hapig und
Holger Willms. Am 6. Febr. findet um 19.30 Uhr in der Halle von Tammingaburg ein Abschlusstraining für die Springreiter
Ostfrieslands, als Dressurmannschaft auf Bezirksebene, unter Elisabeth van Hoom statt. Mit dabei ist auch Fred Grahn von
Tammingaburg. Diese Mannschaft wird auf dem Hallen- Reitturnier in Bremen den Bezirk Ostfriesland vertreten.
Ein Freizeitreiter- Wettkampf zwischen Filsum und Tammingaburg ist am 9. Febr. bei uns in der Halle. Hierbei geht es spielerisch zu.
Dieser Wettbewerb dient dazu, die Kameradschaft beider Vereine untereinander zu fördern. Bei guter Stimmung gewinnt
Tammingaburg. Den zweiten Mannschafts- Dressur- Wettkampf am 18. Febr. als Quadrille nach Musik, sehen an diesen Tagen
etwa 2000 Zuschauer in unserer Halle. Mit Begeisterung verfolgen sie die verschiedenen Kür- Dressuren nach klassischer und auch
nach Popmusik, die von 41 Mannschaften aus ganz Ostfriesland eingeübt wurden. Hans Roddewig, der Initiator und Klaus Gosch
kommen sogar ins Schwärmen. Lachsalven gibt es, als das Team, das in Bremen am Hallen- Reitturnier teilgenommen hatte,
auf Ponies in die Halle hereingestürmt und hier eine lustige Schaunummer als Dressur- Kür bietet. Sieger in der Dressurquadrille
wird die Mannschaft von Filsum. An 2. Stelle liegen RSG Heisfelde und RuF Leer. Allen beteiligten Mannschaften war eine
Geldsumme versprochen worden, um das Dressurreiten in Ostfriesland zu fördern, das nach Hans Roddewig in unserem Bezirk
noch zu kurz kommt. Durch dieses Turnier erhofft er sich einen Aufschwung. Die drei Siegermannschaften erhalten zusätzlich
noch eine geldliche Zuwendung. Die Schwarz- Rote- Nacht oder auch den "Pappnasenball" feiern wir am 24. Febr.
Das Turnier der Nachwuchspferde findet am 4. März wie in den vergangenen 2 Jahren- wieder in unserer Reithalle statt.
Eine Eignungsprüfung für Reitpferde, sowie Eignungsprüfungen für Reitpferde in der Dressur und im Springen auf
A/ B und L/ B Ebene werden durchgeführt. In Ostfriesland nicht ausgeschrieben. Dafür nehmen Pferde aus den auswärtigen
Vereinen besonders aus dem Stall Schockemöhle- in großer Zahl teil. Von der nur wenigen Reitern aus Ostfriesland kann
sich in der Eignungsprüfung für Reitpferde Uta Lindena vom RuF Leer in der 2. Abt. mit "Hellowmas" auf die 1. Stelle setzen.
Ansonsten dominieren die auswärtigen Vereine. In einer Jugendversammlung am 17. März um 16 Uhr sind Frerich de Riese
als Kreisjugendwart des Kreisreiterverbandes Leer und Uwe Riese informiert die Jugendlichen über Reiterspiele,
die Anregungen für die spielerische Gestaltung des Reitens geben und damit auch Ansporn sein sollen, den Vereinsgeist zu fördern.
Er empfiehlt das Handbuch für Reit- und Fahrvereine, in dem im C- Bereich Reiterspiele angegeben sind.
Die Jugendwartin Martina Büß nimmt die Anregungen gerne auf und will sich dafür einsetzen. Auf Lehrgänge fürJugendliche
angesprochen, erläutert de Riese, dass es leider oft an Bereitstellungen von Hallen und den Durchführern fehlt.
Ab Juli 1990 will man, auf Initiative von Franke Sloothaak hin, bei Null- Fehler Ritten auf nur einem Pferd im A- Springen eine Liste
fuhren in der, der Ritt vermerkt wird. Die gesammelten Punkte können dann zu Preisen führen. Dies ist besonders für
Leistungsträger der Leistungsgruppen 5 und 6 gedacht. Dienstags läuft 14- tätig eine Springstunde in der alten Halle.
Boßeln mit Kohlessen ist am 25. März. In der JHV im März wird Heiko Koolmann für weitere 3 Jahre als 1. Vorsitzender einstimmig
gewählt, ebenso die Schriftführerin und der Hallen- und Platzwart. Wolfgang Förstel stellt seinen Posten als Freizeitbeauftragter
zur Verfügung, für ihn tritt in offener Wahl Therese Süthoff den Posten an. Fred Grahn spricht in seinem Turnierbericht,
dass bei den C- Reitern Rudolf Boekhoff 53 Siege und Platzierungen, davon 14 erste Plätze erreichen konnte. Für Holger Willms
gab es 67 Siege und Platzierungen. Neben weiteren Platzierungen unserer Reiter/ innen ist besonders der Doppelsieg von
Fred Grahn und Frauke Faß bei den Ostfriesischen Hallenmeisterschaften in Norden zu nennen, sowie das Gold im Springen bei der
Kreismeisterschaft in Filsum mit dem Kreismeistertitel. Bei den Bezirksmeisterschaften gewann unsere Springmeisterschaft Silber.
Ein Hallen- Reit- und Springturnier ist bei uns am 7./ 8. April, Samstags im A/ B und L/ B Bereich und abends ein Springen in M/ B.
Im letzteren setzt sich hier Fred Grahn/ Tammingaburg mit "Wieso" im Stechen auf den 2. Platz. Die Springprüfung Kl. L/ B
gewinnen 1. Elisabeth Spin, 2. Janine Spin und 3. Fred Grahn von Tammingaburg. Im A/ B Mannschaftsspringen gewinnt
ebenfalls unsere Mannschaft. Am Sonntag laufen dann die Wettbewerbe für die Kl. E. Hier ist in der E- Dressur Holger Willms auf
"Gino" der Sieger und im Stilspringen Kl. E/ C liegt Rudolf Boekhoff mit "Jury" an erster Stelle.
Am 20. April findet in unserer Halle um 20. Uhr mit der Freizeitbeauftragten Ute Möller- Heitz eine "Bodenarbeit" mit unseren
Freizeitreitern statt. Diese planen zukünftig sonntags Ausritte zu machen. So kommt es u. a. auch zu einem Ausritt zu Jutta
und Heiko Koolmann nach Langholt/ Ostrhauderfehn über Sonnabend/ Sonntag den 30. April zum 1. Mai. Hier wird gegrillt
und zünftig in den 1. Mai gefeiert. Zum Übernachten kann Heiko seine Hütte zur Verfügung stellen oder man hat ein Zelt mit.
Gut besucht sind in den Osterferien Lehrgänge mit Lehrgängen mit Kindern und Jugendlichen unter Dagmar Meinen und
Klaus Gosch. Das Winterschlußreiten läuft bei uns am 20.April, an dem auch unsere Voltigiergruppe Vorführungen zeigt.
Auf dem Reitturnier des RuF Leer am 6. Mai gewinnt unsere E- Dressur- Mannschaft: in der E-Dressur- Prüfung liegt
Ulrike Philipps mit „Ammarit" an 3. Stelle. Landestrainer Gerd Demme führt vom 2.-6. Juli bei uns einen Lehrgang durch.
Arbeitsdienst ist ab 13 Uhr bei uns am 14. Juli angesetzt. Herr Specht stiftet ein Fass Bier für eine sich anschließende
Helferfete mit Grillen. Ferienkurse laufen vom 1. August und vom 13. bis 17. August. Auf den Bezirksmeisterschaften in
Bangstede ist Fred Grahn der Sieger und erringt damit den Ostfriesischen Bezirksmeistertitel der Springreiter. In der
Mannschaftswertung im Springen liegt die Mannschaft Tammingaburg auf dem 2. Platz. Auch die Junioren- Mannschaft der
Vielseitigkeit von Tammingaburg liegt auf dem 2. Platz. Holger Willms auf seinem Pferd "Gino" belegt in der Einzelwertung den
2. Platz. Bei einem Nachwuchschampionat der Vielseitigkeit in Warendorf behauptet sich Holger Willms auf seinem Pferd "Gino" und
setzt sich unter 46 Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet auf den 9. Platz. Er war der beste Reiter des Landesverbandes
Weser- Ems. Zu einem Zeltlager nach Holtermoor zu Heinrich Gosch reitet der Nachwuchs am 17. August.
Dort verbringen die Jugendlichen bei Ausritten, Spielen, einem Grillfest und einer Nachtwanderung wieder 2 schöne Tage,
ehe es am Sonntag auf den Heimweg zum Reitstall geht. Am 5. Sept. gibt es im Reitstall "Kinnertön" zur Geburt des
Töchterchens von Jutta und Heiko Koolmann. Nach längeren Besprechungen und Überlegungen kommt es am 8. Sept. -initiiert
von Klaus Gosch und Heiko Koolmann- zur ersten Ossi- Bullenfete in unserem Reitstall. Auf einem elektrischen Bullen kann in
verschiedenen Schwierigkeitsgraden geritten werden. Wer das am längsten durchhält ist Sieger. In einem Wettkampf mit
15 Mannschaften siegt schließlich die Mannschaft vom RuF Hesel. Auch Mannschaften anderer Vereine sind eingeladen.
Den Siegern, auch in Einzelwettbewerben, winken attraktive Geld- und Ehrenpreise. In der toll geschmückten Halle die
großen Zulauf hat, kann man sich bei Disko- Musik bis zum frühen Morgen an Getränke- und Würstchenbuden erholen,
erfrischen und starken und das Tanzbein schwingen. Seit dem 1. August fing Heike Biermann, inzwischen ausgebildete
FN- Reitlehrerin, bei uns mit dem Reitunterricht an. Ein Snirtje- Essen gibt es für alle Helfer bei Turnieren oder sonstigen
Arbeitsdiensten am 2. Oktober. In Pratoni del Vivalo in der Nähe von Rom Italien wurde Marcus Dirks
Mannschaftseuropameister und 4. In der Einzelwertung. Im selben Jahr gewann er die German Masters in Stuttgart, wo
7. Nationen am Start waren. Unter dem Motto "Reiten und Spielen" veranstaltet der Verein unter Regie von Therese Süthoff
und Helga Steinmann ein Kinderfest. Ab 14 Uhr herrscht am 21. Okt. ein lustiges Treiben bei Dosenwerfen, Nägeleinschlagen
und anderen Spielen, Reitversuchen und einer viel gefragten "Schlickerbude"! in unserer Halle. Am 7. Nov. gibt es einen
Schulreiterwettkampf hier. Es ist eine Werbung für den Reitsport. Aktive Reiter/ innen aus Vereinen in Ostfriesland,
auch Teilnehmer aus dem Ammerland, Cloppenburg und Friesland absolvieren einen Wettkampf im Stilspringen der Kl. E, der in
Groß- und Kleinpferde geteilt ist. Die Sieger können für Schulklassenkameraden/ innen einen Reitunterricht gewinnen, zugleich
aber qualifizieren sie sich für das Finale des Wettkampfes im Rahmen der Oldenburger Pferdewoche.
Aus unserem Einzugsbereich in Tammingaburg gewinnt Sandra Lücht vom UEG in Leer. In Oldenburg qualifiziert sich
dann Anna Ohlenburg/ Job. Althusius- Gymnasium auf "Rufus". Ein "Jumping- Day", ähnlich dem vom Vorjahr, steigt dies Jahr
unter dem Namen "Multi-Cup" bei uns am 18. Nov. Hero Brahms vom Multimarkt in Leer -mit unserem Reitverein schon
länger verbunden- ist der Sponsor. In 4 Prüfungen müssen sich die Reiter in einem Turnier der "Klasse" und nicht der
"Masse" behaupten. In der Springpferdeprüfung Kl. A siegt Uta Lindena auf "Hellowmas". Ilka Janssen/ Norden gewinnt die
Stilspingprüfung Kl. L Sandra Müller (Halingermarsch) ist in der Springprüfung Kl. M/ B an erster Stelle auf "Ramira",
gleichplaziert mit Michael Kramer/ Overledingerland. An dritter Stelle liegt hier Fred Grahn auf "Wieso"/ Tammingaburg.
In der Springprüfung Kl. M/ A siegt Andreas Bruns/ Hesel in der "Jagd um Punkte". Den Mlulti- Cup" holt sich Sandra Müller.
Das traditionelle Aalessen findet bei einer Tombola bei Uli Saathoff in Leer am l. Dez. statt. Das "Kleine Hufeisen" im Voltigieren,
unter Vorbereitung von Claudia Duis und Andreas Hapig, wird am 8. Dez. unter dem Prüfer Frerich de Riese von 22 Kindern
abgenommen und bestanden. Zur "Pferdeweihnacht" am 15. Dez. finden sich viele Kinder und Eltern in der Kerzenerleuchteten
Halle zusammen.