Schlagwörter

mod_vvisit_counterHeute55
mod_vvisit_counterGestern120
mod_vvisit_counterDiese Woche837
mod_vvisit_counterDieser Monat2677
mod_vvisit_counterAlle Tage1639622

Start Geschichte
Vereins Chronik - Seite 7 Drucken E-Mail


1998

Der "Oldie- Cup" -zunächst ein sportlicher Nebeneffekt für geselliges Beisammenseinentwickelt sich inzwischen zu einem
echten Wettkampf der über 40 Jahre alten Reiter in Ostfriesland. Er wird in unserer Halle am 3. Januar ab 19 Uhr ausgetragen,
nachdem im Dezember letzten Jahres ein Wettkampf in Filsum war. In Tammingaburg gewinnt Klaus Paradies/
Esens zwei Prüfungen. Die Gewinner werden sich am 8. März beim 2. Ostfriesischem Pferdewochenende vorstellen.
Erstmalig ein Skatturnier initiiert von Ekko Gosch am 9. Januar im Clubraum. Das "Junioren Championat" ermittelt am 17./ 18.
Januar auf Kreisebene in unserer Halle die Teilnahme für den Jugendvergleichswettkampf in Filsum. Teilnahmeberechtigt
sind Reiter des Jahrganges 1982 und jünger. Sie müssen sich im einen Springen, in einer Dressur und in Theorie bewähren.
Bei den Pferdereitern siegt Alice Smidt/ Tammingaburg, bei den Ponies liegen Tamara Kuhlmann und Miriam Borggräfe
jeweils an 2. und 3. Stelle. In Filsum qualifizieren sich dann Tamara Kuhlmann bei den Ponies und bei den Pferden Malte Zech
und Alice Smidt. Sie werden uns beim Jugendvergleichswettkampf auf Landesebene vertreten. Das Dressurturnier findet bei
uns am 21. Februar statt. Ab 15 Uhr ist am 28. Februar bei uns Boßeln und Grünkohlessen. In der JHV wird, nach Rücktritt
von Volker Borggräfe, der Posten des Turnierorganisators wird einstimmig an Kerstin Thieben übergeben.
Für Sabine Kümmerlehn wird Elke Eikamp als Stellvertreterin des Jugendwartes bestätigt. Der Posten für die Pferdebesitzer fällt
nach geheimer Wahl mit 20 Stimmen an Michaela Wattjes, die diesen für Kerstin Thieben ausübt. Auf Grund einer Vorgabe
des Sportbundes auf Weser- Ems- Ebene, müssen die Mitgliedsbeiträge bis zum Jahr 2001 eine Beitragsausgleichung
mitmachen, die Kinder und Jugendlichen um 0,50 DM erfolgen muss. Nach einer Vorbereitung von Jutta und Heiko Koolmann
ist bei uns eine Reitabzeichenabnahme durch die Richter Walter Matthies und Norbert Schulte am 17. April.
Das Deutsche Reitabzeichen in Bronze erhalten 5 Reiter/ innen, das Bronzene 10 Reiter/ innen und von den jüngsten
erhalten 13 das keine Hufeisen. Einen längeren Lehrgang auf dem Rücken der Pferde absolvieren Kinder Der Schule Logabirum
und der Schule für Lernhilfe Leer in Tammingaburg. Das Projekt "Heilpädagogisches interaktives Reiten und Voltigieren"
ist einzuordnen in das Thema Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein. Mit Mitteln des Landessportbundes und einem
Zuschuss der Stadt Leer von 2000 DM wurde es finanziert. In einem bunten Programm zeigen die kleinen Reiter ihren Eltern
zum Abschluss, dass sie Vertrauen zu den Tieren bekommen und in recht kurzer Zeit viel gelernt haben. Ein C/ B Turnier findet
bei uns am 26./ 27. April statt. Im Augenblick haben wir noch keinen Reitlehrer. Es gibt nachmittags Brigitte Severing,
Michaela Wattjes und Johanne Walter Unterricht. In einer Vielseitigkeitsprüfung Kat. C des Nachwuchses im Mai in Helle
überzeugt Miriam Borggräfe/ Tammingaburg auf ihrem Pony "Contur" vor allem im Gelände mit einer Wertnote von 9,2 und
erreicht in der Gesamtwertung von 41 Startern einen 2. Platz. Erfolgreich ist Tomke Sanders auf dem Turnier in Filsum im Juni
in der M- Dressur und im Spring- Derby auf "Acida". Alice Smidt ist in der Dressur- und Springprüfungen mehrfach platziert.
Am 12. Juni lädt der Verein auf dem Gelände von Tammingaburg zu einem internen Reit- und Voltigiertag ein.
Aus den Unterrichtssparten, Dressur, Springen, Voltigieren und Ponyspiele werden Ausschnitte gezeigt.
Vom 14. bis 16. August richtet Ekko Gosch mit seinen Helfern, Kindern und Jugendlichen ein Zeltlager bei einem Hof in
Breinermoor aus. Ausritte, Suchspiele, Lagerfeuer und Grillen sind der Hauptspaß. Bei den Kreismeisterschaften in Ihrhove
am 28./ 29./ 30. August erringen im Springen Kl. A Britta Sanders mit "Acida" Gold und Alice Smidt mit "Welcome Spezial"
Silber. Gold in der A Dressur gewinnt Malte Zech mit "Franco". An dritter Stelle liegt hier Alice Smidt und bekommt
die Bronzemedaille. Die Silbermedaille in der Mannschaftsdressur holt sich Tammingaburg. Auf der Ossi- Bullen- Fete am
5. September mit viel Spaß und Unterhaltung und einer "Sangria Strandbar". Sandra Tiemann hält sich sehr lange auf dem
Bullen und belegt den 2. Platz. Das Voltigierturnier am 26./ 27. September richtet die Kreis- und Bezirksmeisterschaften aus.
Etwa 520 Kinder und Jugendliche aus ganz Weser- Ems sind bei dem Wettkampf gemeldet. Von unserem Verein gehen
5 Gruppen an den Start. In drei Abteilungen gewinnen die Gruppen III, IV und I von Tammingaburg mit den Voltigierpferden
"Dusty" und "Fips". In einer Vorentscheidung für das Finale in Oldenburg, in Verbindung mit dem Reg. Bez. Weser- Ems,
findet neben anderen Schauplätzen- in Tammingaburg am 13. Oktober der Schulwettbewerb Reiten statt. Hier qualifizieren
sich in der Stilspringprüfung der Sek. I und II Alice Smidt von der Friesenschule Leer. In der Paarklassendressur der
Grundschulen und Orientierungsstufen qualifizieren sich Mareike Bürna und Katherina van Hoorn der GS Bingum.
In der Paarklassendressur sind es Janette Gerlach und Jantje Graef vom UEG in Leer. Die Ponyspiele gewinnen Kira Sintowski,
Christina Harders und Sonka Huisinga mit dem Pony "Cindi" vom Schulzentrum Collhusen. Sie siegen auch im Finale am
16. November. Am 17. Oktober verstirbt unsere gute "Tante Gerda" Gosch nach längerer Krankheit. Wir sind betroffen.
Sie versah 5 Jahre lang die Theke in unserem Clubraum und war stets darauf bedacht. Unser Weihnachtsreiten mit einem
Pony- Märchen, Voltigieren, Dressur- und Springquadrille, einem "Zauberpferd" und der Bescherung der Kinder wird am
13. Dezember in der Reithalle begangen. Am 19. Dezember schließt ein kleines Vereinsturnier das Jahr 1998 ab.

 
1997
Für die Nachwuchsförderung der Jugendlichen und Junioren der unteren Leistungsklassen in Dressur- und Springprüfungen
der Klassen E und A sorgt wie der das Junioren- Championat am 18./ 19. März. Der Kreisverband Leer ermittelt dabei auch
die Teilnehmer für den Jugendvergleichswettkampf. Champion in der Dressur wird Tina Schäfer/ Harlingermarsch auf "Cinderella".
Champion im Springen wird Stefan Goßling auf "Kaprize". Im Mannschafts-Springen siegt die Mannschaft des RuF Oldersum vor
Tammingaburg II. Das Dressur Turnier am 22./ 23. Februar ist in diesem Jahr nur mit 10 Mannschaften beschickt,
die eine Dressur nach Musik einüben. Hier gewinnt die Mannschaft des RuF Filsum vor den Mannschaften von Tammingaburg.
In der Dressurprüfung gewinnt Miriam Borggräfe mit "Hassan", Britta Sanders/ Tammingaburg gewinnt die Dressurprüfung Kl. L
mit "Acida". Den IMS- Cup für die L- Tour erhält Theda Busemann/ Leer. Bei der l. Ostfriesischen Pferdewoche vom 8./ 9. März
in der Ostfrieslandhalle Leer ist in der Dressurprüfung der Kl. L Jutta Koolmann die Siegerin. Nachher liegt sie bei einem Turnier
in Bunde mit dem Pferd "Pluvinel" in der L- Dressur der Kür an erster Stelle. Die JHV bestätigt Klaus Gosch weiterhin als
2. Vorsitzenden, Johanne Walter wird einst, zur Reitsportleiterin gewählt. Der Posten des Obmannes für die Pferdebesitzer
wird durch geheime an Kerstin Thieben vergeben, da Walter Abt um Freistellung bat. In der Geschäftsführung ändern sich
die Voraussetzungen. Auf Grund einer Tischvorlage wird hier eine Dreiteilung vorgeschlagen, die von der Versammlung mit
48 Ja- Stimmen und einer Enthaltung angenommen wird. Nach einer Vorstellung der dafür vorgesehenen Personen kommt es
in einer geheimen Wahl zu folgendem Ergebnis: Kaufmännischer Leiter: Jürgen Zierden; Kassenführer: Jörg Walter;
Turnierorganisator: Volker Borggräfe. In Ihrem Bericht über unsere Turniererfolge im vergangenen Jahr weist Johanne Walter
auf eine sehr erfolgreiche Saison hin. Von unseren aktiven Jugendlichen landeten viele auf guten Plätzen und vertraten
Tammingaburg sehr positiv. In allen drei Bereichen (Dressur, Springen, Vielseitigkeit) stehen wir an 1. Stelle. Nina Borggräfe
gehörte zur Ostfriesischen Mannschaft der Vielseitigkeitsreiter, die bei den Weser- Ems Meisterschaften gewinnen konnten.
Außerdem nahm sie an den Deutschen Meisterschaften teil. Britta Sanders liegt bei den Jungen Reitern in der Dressur an der
Spitze und ritt mit "Acida" in Wilhelmshaven ihre erste S- Dressur. Die Standarte des Bezirks Ostfrieslands gewann in Ihlow
unsere Mannschaft. Mit 25 Ja-, 5 Nein- Stimmen und 10 Enthaltungen wird ab 1. Januar 1998 der Mitgliedsbeitrag für
Erwachsene auf 9 DM, für Jugendliche auf 5,50 DM und für Familien erhöht. In einem Voltigiertumier in Uplengen belegen
unsere drei Nachwuchsgruppen vordere Plätze. In der Schritt/ Schritt Klasse einen 2. Platz und einen 4. Platz. In der Galopp/
Schritt Klasse gewinnt die Gruppe von Dagmar Sinning mit dem Pferd "Fips". An einem Pony Camp, verbunden mit einem intern.
Voltigierturnier in Hagen, nehmen auch von uns Pony- Reiter mit Ekko Gosch teil. Sie feuern mit den Teilnehmern aus Filsum die
Pony Reiter aus Schweden an. Auf den Landesmeisterschaften in Friedeburg am 5./ 6. Juli erringt Tomke Sanders/ Tammingaburg
auf "Acida" im Nachwuchschampionat Springen die Goldmedaille. Bronze geht an Kira Sintowski auf "Baronesse".
Die Vereinsstandarte (Dressur und Springen) geht an Tammingaburg. Silber holt sich Heiko Koolmann auf "Louis" im Springen
Kl. L. Dagmar Beerepoot siegt in einem L- Springen auf "Romint". Im Mannschaftsspringen der Kl. A ist Tammingaburg an
zweiter Stelle. Vom 20. bis 22. Juni veranstaltet Petra Sanders mit Katrin Müller einen Reitertag für die Schul- AG.
Reiten und Putzen ist angesagt. 21 Kinder erwerben am 17. Juli bei der Abnehmerin Gisela Theile aus Westerstede.
Die Nachwuchsreiter müssen in Theorie und Praxis ihr Talent unter Beweis stellen. Sie werden von Dagmar Sinning, Ulrike Süthoff,
Dagmar Beerepoot, Frauke Seehusen und Claudia Grahn trainiert. Ein Zeltlager mit viel Belustigung und vielen Ausritten durch
den Hammrich nach Backemoor oder Breinermoor ist vom 25. bis zum 27. Juli auf der Anlage von Tammingaburg.
Grillen ist bei uns am 8. August angesagt. Überrascht werden wir von dem plötzlichen und unerwarteten Tod unserer Reitlehrerin
Katrin Müller. Ihr freundliches Wesen und ihre Hilfsbereitschaft werden uns fehlen. Bei den Landesmeisterschaften der
Vielseitigkeit in Osterbrock ist Nina Borggräfe/ Tammingaburg mit ihrem Pony vertreten. Sie erringt mit der Mannschaft die
Silbermedaille. Die Ossi- Bullen- Fete wird am 6. September begangen, mit dem Reiten auf dem Bullen, Spielen, Tanz und Musik.
Sandra Tiemann kann sich hier erneut bis zur Stufe 8 auf dem Bullen halten.
Das 6. Voltigierturnier richtet Tammingaburg am 27./ 28. September aus. 450 Voltigierer aus ganz Niedersachsen gehen an
den Start, davon vier Gruppen von uns. Sie belegen einen ersten, zwei zweite und einen dritten Platz. Springreiter aus dem
ganzen Weser- Ems gehen am "Jumping- Day" (18. Oktober) an den Start. Ausgeschrieben in L/ B, A/ B, einem M- Springen
mit Stechen, Springprüfungen der Kl. E und einem Mannschaftsspringen. Im Mannschaftsspringen setzt sich Tammingaburg auf
den ersten und auf den dritten Platz. Maike Dirks liegt in der 1. Prüfung an zweiter Stelle und in der Springprüfung Kl. E an
dritter Stelle mit "West", die Prüfung. In der 2. Abt. siegt Malte Zech auf "Franco", Platz 2 belegt Alice Smidt/ Tammingaburg
auf "Infisable". Tomke Sanders siegt in einem A- Springen und dem L- Springen auf ihrer Stute "Acida" und gewinnt den
MH-Riding Wear Cup. Bei uns -zugleich an 10 weiteren Schulen des Regierungsbezirkes Weser- Ems- findet am 4. November
der "Schulreitwettbewerb Reiten" statt. Dieser Wettbewerb ist wohl der beliebteste Baustein der reiterlichen
Austragungsmöglichkeiten und hat in diesem Jahr fast 2000 Schüler/ innen zwischen 6 und 16 Jahren aus 200 Klassen motiviert,
beim Springen, bei Ponyspielen, in der Paarklassen - Kürdressur mit Kostümen und nach Musik oder bei Mitmachaktionen,
mit dabei zu sein. Die Paarklassendressur gewinnen Malte Zech und Jantje Graef vom UEG Leer. Sie qualifizieren sich für das
Finale in Oldenburg wo sie einen zweiten Platz belegen. "Aalessen" haben wir am 21. November im Clubraum.
Das "Weihnachtsreiten" ist am 21. Dezember um 16 Uhr mit Bescherung. Es ist ein gelungener Nachmittag mit Voltigieren,
einer Springquadrille, einem "Pas de Deux" von Ingrid und Kim Baumann, einem Springen in weihnachtlicher Kostümierung
und einem lustigen Hunderennen, das durchweg Spaß bereitet.

 

1996
Das 2. Ostfriesische Juniorenchampionat wird am 20./ 21. Januar auf Bezirksebene in Dressur und Springen durchgeführt.
Es dient der Nachwuchsförderung und soll Impulse für den Breiten- und Leistungssport geben. Im Springen erringt hier
Tomke Sanders auf "Acida" Tammingaburg einen Sieg im Nachwuchschampionat. In einem eigenen Wettbewerb werden
nebenbei von den Kreisverbänden Leer und Aurich die Teilnehmer/ innen für den Jugendvergleichswettkampf im
Bezirksentscheid in Friedeburg in Dressur, Springen und Theorie ermittelt. Hier ist bei den Ponies Sandra Tiemann mit
"Sheera" erfolgreich. In das Turnier mit aufgenommen wird eine Lehr- Reitstunde im Springen - für die Auswahl der
ostfriesischen Springreiter- von Maria Gretzer (eine schwedische Nationenpreisreiterin und sechste der Olympischen
Spiele von Seoul). Sie kann gute Tipps mit auf den Weg geben. Unser Reitlehrer Dick Hamerpagt verlässt uns schon wieder.
Er will näher bei seiner Frau sein, die als Hautärztin eine Stelle in Thüringen antrat. Für ihn steht nun schon Katrin Müller bereit.
Am 18. Februar lockt das Mannschafts- Dressurturnier etwa 200 Zuschauer nach Tammingaburg. Diesmal nehmen 17 Vereine
aus dem Landkreis Leer daran teil. Ausrichter und Organisator zugleich ist Tammingaburg. Es werden wieder Dressur- Küren
nach Musik von den einzelnen Mannschaften angeboten, die jeweils von drei Richtern in Choreographie, Inhalt und Ausführung
bewertet werden. Es überzeugt am Ende das Team des RuF Filsum vor der Mannschaft Tammingaburg II und einem weiteren
Team von Tammingaburg. Die Voltigiergruppe von Tammingaburg lockert die Veranstaltung auf, auch ein kostenloses
Ponyreiten wird gerne angenommen. Auf dem Turnier in Friedeburg Anfang März glänzt Britta Sanders/ Tammingaburg mit
"Acida" auf ersten Plätzen des Stil- Springens Kl. A, in der Dressur Kl. L und in Dressur Kl. M Kür. In der diesjährigen JHV tritt
unser langjähriger Geschäftsführer Hergen Sanders, wegen beruflicher Arbeit und gestiegenem Umfang der Geschäftsführung,
zurück. Er wird mit großem Dank für seine Arbeit in der ganzen Zeit von Heiko Koolmann verabschiedet.
Die Geschäftsführung übernimmt für ein Jahr kommissarisch Volker Borggräfe. Der 1. Vorsitzende und die Schriftführerin
werden für drei Jahre wieder gewählt. Durch den Rücktritt Fred Grahns als Reitsportwart kommt mit 2 Enthaltungen
Johanne Ubben. Jörg Walter wird Hallen- und Platzwart. Am 9. März wurde in Jugendversammlung für die zurückgetretene
Ingrid Baumann zum neuen Jugendwart Ekko Gosch gewählt, zu seiner Stellvertreterin Sabine Kümmerlehn.
Beide werden von der JHV bestätigt. Am 10. April haben unter Vorbereitung von Katrin Müller vor der den Prüfungen
Norbert Schulte und Walter Matthies 10 Reiterinnen von Tammingaburg das kleine Reitabzeichen bestanden.
Das Kat. C/ B Turnier mit Reitern aus ganz Ostfriesland findet am 27/ 28. April mit Dressur- und Springprüfungen Kl. A/ B
National, Abt. 0 bei uns statt. In den "Einfachen Reiter-Wettbewerben" können sich von Tammingaburg mehrere Reiterinnen
an 2. und 3. Plätze setzen. Beim Pony- Reiterwettbewerb der 5. Abt. 5 sind auf den ersten drei Plätzen von Tammingaburg
Miriam Borggräfe auf "Hassan", Kim Baumann mit "Sandy" und Dorothea Kuhlmann mit "Brauni" platziert. In der
Stand- Springpferdeprüfung Kl. A belegt Heiko Koolmann den 3. Platz. Johanne Ubben/ Tammingaburg liegt sich in der
Dressur Kl. A mit "Waronja" auf dem 2. Platz und mit "Toska" auf dem 3. Platz. An der 2. Stelle liegt in der Springprüfung
Kl. A/ B Sandra Tiemann/ Tammingaburg mit "Sheera". Auf dem Voltigierturnier in Ihlow mit 19 Voltigiergruppen aus dem
Weser- Ems Gebiet erringt Tammingaburg bei den Nachwuchsgruppen in der Galopp/ Schritt- Disziplin den 2. in 3. Platz.
Im Schritt/ Schritt- Wettbewerb kommt Britta Sanders mit ihrer Gruppe und dem Pferd "Fips" auf den 1. Platz.
Am 1. Mai haben wir, verbunden mit einer Helferfete, einem Grillnachmittag vor dem Reitstall bei Sonne, aber auch viel Wind.
Nach wochenlanger ehrenamtlicher Arbeit unserer Mitglieder und großem Aufwand findet, in Verbindung mit der
Deutschen- Reiterlichen Vereinigung, am 11./ 12. Mai das Voltigierturnier mit der Sichtung für die Weltmeisterschaft in
Kaposvar/ Ungarn vom 25. bis 28. Juli, -in unseren dafür gut geeigneten 3 Hallen- statt. Es nehmen Gruppen- und
Einzelvoltigierer aus 13 Landesverbänden teil. An beiden Tagen sehen die Zuschauer guten akrobatischen Sport.
Die Anforderungen auf dieser Bundessichtung waren hoch. Nur wer fast durchgängig beständig, überdurchschnittliche
Leistungen in der Kür und in der Pflichtübung bringen konnte, hatte eine Chance. Einen "Schulwander- Reittag" unter
Sally Mauson bestreiten zum dritten Mal Schüler des UEG Leer am 22. Juni. Auch Schüler der Orientierungsstufen
Rhauderfehn und Leer, sowie aus Moormerland, meldeten sich dafür. Die Strecke für Reiter, Radfahrer und Fußgänger
geht querfeldein. Anschließend wird noch ein Geschicklichkeitsturnier veranstaltet. Insgesamt kommen 3000 DM für das
Hilfswerk "Arabras" nach dem Motto: "Kinder helfen Kindern" zusammen, das in Brasilien zur Zeit zwölf Schulen unterstützt.
Vom 28. bis 30. Juni führen Ekko Gosch und Sabine Kümmerlehn mit den Jugendlichen das übliche Zeltlager durch,
diesmal auf der Anlage von Tammingaburg. Bei etwas regnerischem Wetter wird auch in der Halle gespielt und geritten.
Am 28. Juni verlieren wir unsere Reiterkameradin Kea Busch durch einen tragischen Verkehrsunfall. Wir sind erschreckt
und traurig und wollen sie nicht vergessen. Die lange geplante Ossi- Bullen- Fete geht am 7. Sept. bei uns wieder mit vielen
Besuchern und fetziger Musik über die Bühne. In einem Voltigierturnier zeigen 330 Kinder und Jugendliche am 29. September
aus dem Weser- Ems- Bereich ihr Können am und auf dem Pferd. Die jüngste Voltigiererin ist 3 Jahre alt. Der "Jumping- Day"
verläuft am 19. Oktober zunächst mit Springprüfungen der Klassen E und A. Hier siegt in der Stil- Springprüfung Kl. E
Miriam Borggräfe/ Tammingaburg mit "Hassan". In der Springprüfung Kl. E siegt Katherina Gorenc/ Tammingaburg auf "Piretta",
an 2. Stelle liegt Maike Dirks/ Tammingaburg auf "West". Holger Willms gewinnt mit "Carlos" das Springen Kl. L.
Katherina Poetzsch belegt mit "Goldix" im L- Springen einen 3. Platz, ebenso im M- Springen und gewinnt als eine der
erfolgreichsten Reiterinnen des Turniers einen Pokal und einen Sattel für ihr Pferd. Im Mannschaftsspringen sind die
Teams von Tammingaburg I und II jeweils auf dem 2. und 3. Platz. Am 20. Oktober können etwa 40 Kinder das
"Kleine Hufeisen" erwerben. In 4 ostfriesischen Reithallen, so auch in Tammingaburg, streiten am 24. Oktober Schüler
um die Qualifikation für das Finale des Schulreiterwettbewerbs am 13. November in Oldenburg. Zwei "Pipi Langstrümpfe"
gewinnen in Tammingaburg die Paarklassendressur: Julia Bern und Alice Smidt von der Friesenschule in Leer.
Sie vertreten in Oldenburg den Bezirks Weser-Ems und gewinnen dort. Bei den Ponyspielen siegen Insa Falk und
Kira Sintowski vom Schulzentrum Collhusen. Das traditionelle "Aalessen" ist am 29. November. Sonntag, den 1. Dezember
startet bei uns die Pony Liga mit 13 Mannschaften aus dem ostfriesischen Raum. Für Spaß, Spiel und Spannung sorgt der
Wettbewerb. Diese Sportart lehrt den spielerischen Umgang mit dem Pferd. Als Gruppensieger setzt sich an 3. Stelle auch
das Team von Tammingaburg III. ein "Flohmarkt" ist dem Wettbewerb verbunden. Unter den Augen der Richter
Walter Matthies und Norbert Schulte bestehen am 8. Dezember von Teilnehmern 6 das kleine Abzeichen in Bronze,
6 das große Reitabzeichen in Bronze. Das Silberne Reitabzeichen erhält Tomke Sanders. Unsere "Pferdeweihnacht"
am 21. Dezember feiern wir mit dem Märchenspiel "Schneewittchen" auf Ponies, mit einer Dressurquadrille, Voltigieren
und einem Feuerspringen, ehe der Weihnachtsmann in einer Kutsche in die Halle fährt und Geschenke verteilt.
Für die Vorbereitungen setzte sich unsere Reitlehrerin Katrin Müller besonders ein.