Schlagwörter

mod_vvisit_counterHeute136
mod_vvisit_counterGestern244
mod_vvisit_counterDiese Woche380
mod_vvisit_counterDieser Monat2559
mod_vvisit_counterAlle Tage1649074

Start Geschichte
Vereins Chronik - Seite 8 Drucken E-Mail

2001
Brigitte Sevenich gibt zu Jahresbeginn ihr Amt als Breitensportbeauftragte ab. Die erste Reitveranstaltung im neuen Jahr ist der
Oldiecup am 6.1. Am 26.1. treffen sich die Skatspieler im Clubraum zu einem Skatturnier. Am 10. Februar gibt es in der Reithalle
keine Pferde, sondern Hunde zu sehen – es wird eingeladen zu einem Agility-Turnier mit Hunden aller Rassen.
Am 16.2. findet das Finale der Ponyspiele in unserer Reithalle statt. Die Mannschaft Tammingaburg II mit Laura Hassler,
Meike Stellamans, Sina Gerdes und Wilhelmina Kuhlmann mit Mannschaftsführerin Brigitte Hassler behält den 1. Platz, den sie schon
während der gesamten Saison innehatte. Auch auf dem 2. Platz steht eine Mannschaft aus Tammingaburg. Am 24. / 25.2. starten
200 Pferde beim Dressurturnier in Tammingaburg mit Prüfungen der Klasse E bis M.
Sarah Adam vom RuF Tammingaburg gewinnt auf Dax die E-Dressur. Die L-Dressur kann Claudia Schröder, ebenfalls RuF
Tammingaburg,  für sich entscheiden. Beim Jugendvergleichswettkampf fand im Februar der Vorentscheid in Filsum statt, das für
den 11. März vorgesehene Finale in Tammingaburg muss wegen der Maul- und Klauenseuche abgesagt werden.
In diesem Zusammenhag werden in ganz Deutschland etwa 300 Turniere abgesagt, davon 50 in Weser-Ems.
Vom 2. bis 4. März werden die Ostfriesischen Hallenmeisterschaften erstmals in der Ostfrieslandhalle in Leer ausgetragen.
Tomke Sanders vom RuF Tammingaburg gewinnt in der Dressur Klasse M auf Acida, Tanja Dirks erringt den 3. Platz.
Der Gala-Abend wird durch den Auftritt von Ellen Graepel aus Holterfehn mit spanischer Dressur bereichert.
Am 4. März lädt die Voltigiergruppe zu einem Voltigiertag mit Tombola , Ponyreiten und verschiedenen Vorführungen ein.
Am 24.3. findet in der Reithalle ein Flohmarkt mit mäßigem Erfolg statt.
Am 30.3. ist die Jahreshauptversammlung im Casino. Neu gewählt werden Fred Grahn als Reitsportleiter , Brigitte Hassler
als Kassenwartin, Claudia Grahn als kaufmännische Leiterin und Michael Köster als Breitensportbeauftragter.
Wegen der Einführung des Euro werden die Beiträge ab 2002 neu festgesetzt : Erwachsene 6,40 € monatlich, Jugendliche
4,00 € , Familien 14,00 € , Passive Mitglieder 5,50 € . Am 31.3. wird gemeinsam gegrillt und es werden Spiele gemacht.
Vom 9.4.bis 12.4. finden ein Ferienlehrgang für Kinder und ein Dressurlehrgang mit Christian Kamplade statt.
Am 28.4. sind viele Mitglieder beim Arbeitsdienst aktiv. Es werden Stangen gestrichen, die Bande wird in Ordnung gebracht,
rund um die Hallen wird aufgeräumt.
Am 19. und 20. Mai  findet ein Dressurlehrgang bei Jutta Koolman statt als Ersatz für Bernd Menke.
Bei der Qualifikation zur Goldenen Schärpe am 6. Mai in Helle siegt die Equipe aus Tammingaburg mit Laura Tillmann,
Wilhelmina Kuhlmann, Corinna Schwab, Miriam Borggräfe und Laura Hassler. Auch die erste Ponymannschaft mit Sina Gerdes,
Meike Stellamans, Katrin Koolman und Mareike Beyer sowie die zweite Mannschaft mit Sarah Adam, Dorothea Kuhlmann,
Anja Beek, Karina Fokken und Kerstin Werner qualifizieren sich für die Bundesponyspiele in Weener im Juni.
Für die Voltigierer gibt es am 26. / 27. Mai ein wichtiges Ereignis in unserer Reithalle, nämlich die Bundessichtung für die
Europameisterschaft. Am Start sind die amtierenden Welt- und Europameister im Einzel- und Gruppenvoltigieren.
Es gewinnen beim Gruppenvoltigieren der RV Mainz-Laubenheim, beim Einzelvoltigieren Kai Vorberg ( Rheinland) und
Nadia Zülow ( Rheinland) , beim Ranking Karstadt Voltigiercup siegen Kai Vorberg und Nadia Zülow.
Am 10.6. veranstaltet der Verein ein Vereinsturnier.
Zwei Wochen später findet das Euro-Jugendturnier in Bingum statt. Es werden 24 Prüfungen angeboten, darunter das erste
Bingumer Derby. Das Turnier mit 150 Reitern, 400 Starts und knapp 2000 Zuschauern wird ein voller Erfolg.
Landesjugendwart Klaus Gosch ist beeindruckt.
Die Goldene Schärpe mit den Bundesponyspielen findet in Weener statt am 16. / 17. Juni. Bei den Bundesponyspielen
siegt die Mannschaft aus Tammingaburg mit Sarah Adam, Dorothea Kuhlmann, Karina Fokken und Anja Beek.
Die Tammingaburger Mannschaft für die Goldene Schärpe mit Miriam Borggräfe, Corinna Schwab, Laura Hassler,
Laura Tillmann und Wilhelmina Kuhlmann erringt einen sehr achtbaren siebten Platz.
Beim Turnier in Westerende am 30.6. / 1.7. qualifiziert sich die Mannschaft des Reitvereins Tammingaburg mit Malte Zech,
Sarah Adam und Anke Busch mit Teamchef Fred Grahn  für das Lingener Dressurfestival, wo sie den 9. Platz erringt. 
Am 24.6. legen 56 Reiter und Voltigierer die Prüfung zum Basispass ab .
Die Reitlehrerin Sabine Beninghoff verlässt den Verein zum 1.8. Den Schulbetrieb übernimmt dann wieder Brigitte Sevenich.
Dagmar macht am 3.8. einen Tagesausflug mit Grillen mit den Jugendlichen. Sie plant auch eine Fahrt zum
Ponypark Padenstedt im September. Am 4. / 5. August werden beim Reitturnier in Oldersum die Leeraner Kreismeisterschaften
ausgetragen. Anke Busch auf Summertime wird durch ihren Sieg in der L-Dressur Kreismeister. Tanya Dirks gewinnt auf ihrem
Hengst Canasta die Dressurprüfung der Klasse M und damit den Großen Preis der Ostfriesenzeitung.
In der Mannschaftsdressur gewinnt Tammingaburg Gold und Bronze.
Am 1.9. wird in der Reithalle die 13. Ossifete gefeiert, dieses Mal mit einer Hypnotiseur-Schau.
Bei der Deutschen Meisterschaft der Pony-Vielseitigkeitsreiter im September erringt Miriam Borggräfe auf  Contur
den 6. Platz. Am 22. / 23. September findet ein Voltigierturnier statt. 350 Voltigierer sind am Start.
Am 29.9. machen einige Reiter unter der Leitung von Michael Köster einen Ausritt nach Neulehe.
Es wird ein schöner Tag für alle. Am 20.10. findet die alljährliche Helferfete statt .
Vom 2. bis 4. November hält Herr Bengt Natter einen Dressurlehrgang ab, einen weiteren am 30.11. / 1.12.
Am 18.10. treffen sich wieder die Schulreiter in der Reithalle.
Am 17.11. gibt es wieder das Aalessen. Am 24.11. findet wieder eine Reitabzeichenabnahme statt. 
Am 6.12. treffen sich die Springreiter zum Jumping-Day. Es werden Springen bis zur Klasse L angeboten.
Lokalmatadorin Anja Beek erhält im Stilspringen die Note 8,0.Das Weihnachtsreiten findet am 16.12. statt mit Quadrille,
Voltigieren und Bescherung durch den Weihnachtsmann. Am 21. / 22. 12. bietet Jochen Keuter einen Dressurlehrgang an.
Der Vorstand beschließt die neuen Gebühren für den Schulbetrieb: Kinder von 6 bis 18 Jahren zahlen auf Vereinspferden
monatlich 33,00 € , auf eigenen Pferden 18,00 € . Die Erwachsenen zahlen auf Vereinspferden 38,00 € ,
auf eigenen Pferden 22,00 € . Die Eltern werden angeschrieben und über die neuen Preise informiert.
Die Voltigierer zahlen in den Anfänger- und Nachwuchsgruppen 18,00 €, in den Leistungsgruppen 22,00 €.

2000
Am 22. / 23. Januar findet in der Reithalle in Tammingaburg ein Junioren-Nachwuchs-Championat statt ( Dressur und
Springen Klasse A ) ,  gleichzeitig die zweite Qualifikation zum Oldiecup sowie der Kreisentscheid des
Jugendvergleichswettkampfs ( Springen und Dressur der Klasse E ) . Es siegen im Nachwuchschampionat in der
Dressur Gertje Graef, im Springen Silvia Lücht, beide vom Reitverein Hesel. Beim Jugendvergleichswettkampf, der aus
Springen, Dressur und Theorie besteht, gewinnt Miriam Borggräfe im Ponybereich . Ebenfalls qualifiziert sich Elke Geerdes
(Rheiderland), Sarah Adam (Tammingaburg), Meike Geerdes (Rheiderland), Jenny Grunert (Hesel) und Elke Plewa (Filsum)
für den Bezirksentscheid. Im Pferdebereich führt die Filsumerin Ina Hamel das Feld an.
Den Oldiecup am Sonnabend Abend kann Heiner Rieken aus Tammingaburg für sich entscheiden.
Am 26. / 27.2. gibt es fast 400 Nennungen für unser Dressurturnier. Die M-Dressur gewinnen dabei Astrid Janssen aus
Friedeburg und Martina Bold aus Norden.  Insa Focke aus Filsum gewinnt eine L-Dressur. Auch Anke Busch ist in den
L-Prüfungen ganz vorn. Die Pferdewoche vom 3. bis 5. März bricht wieder alle Rekorde.
In den Osterferien bietet Brigitte Sevenich einen Lehrgang mit Videoaufnahmen an, der sich auch für die Betreuer
der Behinderten  eignet. Beim Landesentscheid des Jugendvergleichswettkampfes in Garrel am 20. März landen die
ostfriesischen Equipen auf dem letzten Platz.
Dafür erringen die Ponyspielmannschaften aus Tammingaburg in Filsum die beiden ersten Plätze in der Bezirksliga.
Am 31.3.2000 findet die Jahreshauptversammlung statt. Johanne Walter tritt von ihrem Posten als Reitsportleiterin
zurück, da sie zwei kleine Kinder zu betreuen hat. Eva Brinkmann wird als ihre Nachfolgerin gewählt. Guido Dasch wird
Nachfolger von Jürgen Zierden als kaufmännischer Leiter , Brigitte Hassler wird  stellvertretende Jugendwartin.
Breitensportbeauftragte ist durch Wiederwahl Brigitte Sevenich. Im April werden Laura Hassler und Meike Stellamans
durch den Rhauderfehner Bürgermeister Herbert Broich besonders geehrt wegen ihrer Erfolge bei den Deutschen
Ponyspielmeisterschaften. Bei den Ostfriesischen Hallenmeisterschaften in Bunderhee belegt Tomke Sanders mit Acida
den 1. Platz im M-Springen. Den Youngster-Cup gewinnen Sarah Adam und Sandra Lübbers.
Klaus Gosch wird für weitere 4 Jahre als Landesjugendwart bestätigt. Bei einer Reitabzeichennahme in der
Euro-Hengst-Station von Albert Smidt in Bingum bestehen 71 Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Prüfungen zur
Reiternadel, zum Kleinen und Großen Hufeisen .
Zur Goldenen Schärpe in Seelitz schickt der Verein im Mai eine Vielseitigkeitsmannschaft und zwei
Ponyspielmannschaften. Beim Integrationsturnier in Engter Ende Mai erringen drei Schüler der Pestalozzischule einen
Pokal. Sie nehmen an der Reit-AG von Frau Schmale-Weßels teil, die seit 1994 in der Reithalle in Tammingaburg
statfindet. Beim Reitturnier in Filsum im Juni gewinnt Tomke Sanders die Springprüfung Klasse L. Bei den
Bezirksmeisterschaften in Westerende im Juli kann der Verein mit den Dressurreitern Jutta Koolman, Eva Brinkmann,
Anke Busch , Fred Grahn und mit den Springreitern Meike Neemann, Fred Grahn, Stefan Rattin und Alice Smidt in
der kombinierten Wertung  seine Standarte verteidigen. In den Sommerferien organisiert Ekko Gosch wieder ein
Zeltlager in Rhauderfehn mit Unterstützung durch Brigitte Hassler . Die Voltigierer bieten Voltigieren für Kinder im
Rahmen des Ferienpasses an. Im August gibt es einen Wechsel: Die Reitlehrerin Marion Beneke geht zu einer
anderen Stelle, für sie kommt Sabine Beninghoff. Die Ossifete mit Bullenreiten, Cocktailbar und Diskomusik bringt
wieder mal viel Action am 2.9.2000. Die Gäste feiern bis in die frühen Morgenstunden. Am 23.9.2000 heiraten
Guido Dasch und seine Frau Imke , die Reiter begleiten das Paar zur Lutherkirche. Beim Voltigierturnier am
30.9. / 1.10. sind fast 500 Voltigierer zu sehen. Die Mannschaft Tammingaburg IV mit dem Voltigierpferd Fips und
Longenführerin Claudia Grahn gewinnt die Galopp-Schritt-Konkurrenz und sichert sich damit den Youngster-Cup.
Beim Tag des Schulreitens am 16.10. qualifizieren sich für das Finale in Oldenburg: Im Stilspringen Jennifer Veenekamp
(OS WOL) auf Prinz und Lars Lünemann ( UEG) auf Rominth, in den Ponyspielen Sarah Adam, Merle Fleischer und
Dorothea Kuhlmann ( UEG Leer ) auf Coming Ippe, in der Paarklassendressur Mareke Reiner und Kirsten Herfeld
(Ulrichsgymnasium Norden) auf Whisky und Chico. Beim Finale verpassen die Ponyspieler nur knapp den 1. Platz.
Am 11. / 12. November treffen sich wieder einmal die Springreiter zum Jumping Day.
Katrin Koolman erringt im Springreiterwettbewerb auf Sheera den 2. Platz. Auf den 3. Platz kommen
Melanie Groh und Franco. Am 1.12. findet im Clubraum wieder das traditionelle Aalessen statt.
Am Tag danach lädt Heike Biermann alle, die früher einmal in Tammingaburg geritten sind, zur Oldieparty ein.
Es wird ein nettes Treffen. Am 3. Advent wird das Reiterjahr mit der Weihnachtsfeier abgeschlossen.
Nach einem abwechslungsreichen Programm kommt der Weihnachtsmann und verteilt Geschenke.

 

1999
Vom 5. bis 14. März findet in Leer die ostfriesische Pferdewoche statt mit namhaften Sportlern.
Hanno Freerksen gewinnt den Großen Preis der Sparkasse Leer-Weener. Am 26.3.1999 findet im Casino der
Reithalle die Jahreshauptversammlung statt. Es wird eine Neufassung der Satzung vorgeschlagen ;
der §8 wird so verändert, dass im erweiterten Vorstand  ein Voltigierwart und ein Breitensportwart hinzugefügt werden.
Zu § 9 b wird ergänzt, dass im Zweifelsfall die Stimme des ersten Vorsitzenden entscheidet.
Bei der Abstimmung stimmt die Versammlung mit einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen zu, die Neufassung ist also
mit 32 Stimmen angenommen. Bei den Wahlen werden Heiko Koolman als erster Vorsitzender, Klaus Gosch als zweiter
Vorsitzender, Jürgen Zierden als kaufmännischer Leiter , Jörg Walter als Kassenführer , Kerstin Thieben als Turnierorganisatorin,
Johanne Walter als Reitsportleiterin und Inge Schmidt-Vilmar als Schriftführerin bestätigt. In den erweiterten Vorstand werden
gewählt : Ekko Gosch als Jugendwart, Elke Eikamp als stellvertretende Jugendwartin, Michaela Wattjes als Obfrau der
Pferdebesitzer, Ralf Ebert als Hallen- und Platzwart, Claudia Grahn als Voltigierwartin und Brigitte Sevenich als
Breitensportbeauftragte. Eine Erhöhung der Beiträge ab dem Jahr 2000 für Kinder um 0,50 DM auf 6,50 DM  und für
Erwachsene um 1 DM auf 11,00 DM und für Familien von 25 DM auf 27 DM wird von der Versammlung mit 18 Ja-Stimmen,
8 Nein-Stimmen und 9 Enthaltungen angenommen. Die Pferdebesitzer sollen zu Arbeitsstunden verpflichtet werden.
Inge Schmidt-Vilmar stiftet eine Sprenganlage für die Hallen 2 und 3, die mit Hilfe der Mitglieder am 16. und 17. April
angebracht wird. Am 3.4.1999 ( Ostersamstag) brennen wir beim Reitstall ein Osterfeuer ab bei Getränken und etwas
Gegrilltem. Wir sind nicht sehr stark vertreten, aber lustig ist es trotzdem. Am Sonntag darauf geben Claudia und Fred Grahn
Kinnertön aus zur Geburt ihres Sohnes Florian. Am 25.4.99 besteht der Verein seit 25 Jahren. Er hat zur Zeit 700 Mitglieder
und wurde im Jahre 1994 für vorbildliche Jugendförderung mit dem grünen Band ausgezeichnet. Es wird eine Festschrift
herausgegeben und ein Jubiläums-Hallenturnier über zwei Tage veranstaltet  mit über 150 Startern.
Es gibt Dressurprüfungen, Springprüfungen, Geschicklichkeitsübungen, Vorführungen mit Behinderten und diverse
Schaunummern. Angesagt hat sich auch das Gestüt Dirks aus der Krummhörn mit seinen Hengsten.
Unter den Siegern der Prüfungen sind Malte Zech, Katrin Meiners, Anke Eihausen, Tamara Kuhlmann , Birgit Blum-Reckow.
Im Mannschaftsspringen siegt die Mannschaft aus Rhauderfehn, auf dem zweiten Platz ist Tammingaburg,
auf dem dritten Filsum. Am 13.5. (Himmelfahrtstag) treffen sich mehrere Mitglieder zum Essen bei Ulli Saathoff.
Das geplante gemeinsame Reiten fällt wegen Regenwetters aus.
Vom 28.5.- 30.5.1999 nimmt unsere Ponymannschaft an den Bundesponyspielen im Feldatal statt.
Es sind sieben Mannschaften aus dem Bereich Weser-Ems am Start. Unsere Mannschaft gewinnt Gold und wird damit
Deutscher Meister. Es sind Laura Hassler auf Peppi, Dorothea Kuhlmann auf Brauni, Meike Stellermann auf Rosamunde,
Sina Gerdes auf Berta mit Mannschaftsführer Ekko Gosch. Beim Ostfriesischen Landesreitturnier und den
Kreismeisterschaften auf dem Gelände in Möhlenwarf im Juli erringt die Mannschaft in Dressur/ Springen die Goldmedaille
und wird damit Landesmeister. Kreismeister in der offenen Springklasse A wird Malte Zech auf Franco .
Im Nachwuchschampionat Klasse E Vielseitigkeit gewinnt Miriam Borggräfe auf Contur . Sie startet auch bei der
Landesmeisterschaft in Langenhagen und wird von Klaus Gosch als großes Talent gehandelt.
Am 16.7. werden in Tammingaburg der Reiterpass und das Kleine Hufeisen abgenommen. Am 18.7. findet ein
Vereinsturnier statt. In den Sommerferien wird Kindern im Rahmen des Ferienpasses Reiten und Voltigieren angeboten.
Vom 22.-25. Juli gibt es in Breinermoor das Zeltlager für die Jugendlichen des Vereins .
Am 4.9. findet zum elften Mal die Ossifete statt. Fast zweitausend  Besucher feiern mit Bullenreiten, Sangria-Strandbar,
Disco. Der Besucher mit dem stärksten Trecker wird prämiert.
Am 25. und 26. September treffen sich Voltigierer aus der Umgegend beim Voltigierturnier.
Die Mannschaft aus Filsum gewinnt den Kreismeistertitel, Silber erringt die Mannschaft aus Tammingaburg.
Am 12.10.99 ist wieder der Schulreiterwettbewerb. Für das Finale in Oldenburg am 15.11. qualifizieren sich Jantje und
Gertje Graef vom UEG Leer  in der Paarklassendressur und erkämpfen sich in Oldenburg den 2. Platz, bei den Ponyspielen
siegen in Tammingaburg Dorothea Kuhlmann, Sarah Adam und Lara Fleischer , ebenfalls vom UEG .
Am 6.11. sind Reitabzeichenprüfungen in Tammingaburg , alle elf Reitsportlerinnen bestehen die Prüfung.
Abends treffen sich alle, die im Lauf des Jahres mitgearbeitet haben, zur Helferfete.
Am 13. / 14. November richtet der Verein wieder den Jumping Day aus. Rund 300 Pferde gehen an den Start.
Beim Jump and Drive starten die Reiter erst im Pferdesattel, dann mit dem Motorrad.
Als neue Reit- und Sozialpädagogin wird Marion Beneke eingestellt, die sowohl den Schulbetrieb betreut als auch im
therapeutischen Reiten mit Behinderten tätig sein soll. Bei der ersten Qualifikation für den  Oldie-Cup in der Reithalle
Filsum im Dezember erringt Heidrun Zech im A-Springen den zweiten Platz. Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften
der Reiter  in Vechta startet die Tammingaburgerin Britta Sanders und gewinnt mit der Equipe aus Göttingen die
Bronzemedaille. Am 12.12. treffen sich die Vereinsmitglieder zum Weihnachtsreiten in der Reithalle, es gibt ein
abwechslungsreiches Programm und der Weihnachtsmann verteilt Süßigkeiten.